header
 
Aktuelles
Programm
Jugendkreativwerkstatt
transparenzÜber uns
transparenzKreativ-Angebote
transparenzHexenbesen
transparenzKindergeburtstage
transparenzProjekte
Wir über uns
Referenzen
Impressionen
Mitglied werden
Vernetzung
Kontakt / Anfahrt
Impressum

 

 

Jugendkreativwerkstatt Projekte

Generationsübergreifende Projekte der Jugendkreativwerkstatt in der Kulturwerkstatt Altenberge e.V.

Wir gehen in die Verlängerung!
Blaue Elefanten: Global Player · Blaue Elefanten gehen um die Welt!

Wie auch in den Projektphasen Blaue Elefanten und Blaue Elefanten Part 2 geht es um Kreativitätsförderung von Kindern und Jugendlichen. Kitas, Schulen, freie und kirchliche Jugendgruppen haben die Möglichkeit, mit Kinder und Jugendlichen in den Werkstatträumen der Kulturwerkstatt Altenberge e.V. kreativ zu gestalten.

KünstlerInnen begleiten, helfen Ideen entwickeln und führen an das kreative Tun heran. Alle können sich phantasievoll und farbenfroh im Umgang mit Modelliermassen, Druck, Farben, Holz, Ton, Woll- und Stoffelementen, Street Art kreativ erproben und neben Blaue Elefanten Installationen, Objekte, Bilder erstellen.

In der Projektphase Blaue Elefanten: Global Player werden besonders Institutionen angesprochen, die Patenschaften und Austauschpartner im Ausland haben. Über internationale Verständigung wird der Aspekt des interkulturellen Lernens in den Focus genommen. Interkulturelle Themen wie z.B. Lebensbedingungen vor Ort, Kulturunterschiede etc. sind erwünscht.

Da sich für dieses Projekt namhafte Firmen aus der Region finanziell engagieren, ist die Teilnahme bis auf einen geringen Eigenanteil sehr kostengünstig.

Lebenswege.pdf
Freundschaft weben.pdf

Elefanten-Impressionen.pdf
Impressionen Blaue Elefanten-Projektgruppen.pdf

Blaue Elefanten und Kalangala e.V. - Kreativität trifft soziale Unterstützung
Ein Teil der Elefanten, die die Kinder und Jugendlichen erstellen, werden gegen Spende veräußert und der Erlös kommt u.a. dem Verein Kalangala e.V. zugute, der ein Waisenhaus in Uganda unterstützt.

Die in diesem Zusammenhang entstandene Fotoausstellung Kalangala & Blaue Elefanten ist als Wanderausstellung konzipiert und kann ausgeliehen werden.
Einladung Fotoausstellung.pdf

Anmeldungen ab sofort möglich: jukw@kulturwerkstatt-altenberge.de oder 02505/937713.
Ihre Ansprechpartner sind Susanne Opp Scholzen (Projektleitung) und Christine Westenberger (Künstlerische Leitung).

 

nachtfrequenz 16
Nacht der Jugendkultur
Termin: Sa. 24.09.2016 18.00 Uhr · Einlass 17.30 Uhr · Eintritt 5 € / VVK 3€

Die Kulturwerkstatt Altenberge e.V. beteiligt sich mit den Kooperationspartnern Gemeinde Altenberge, KoT Jugendheim und YOUth of Integration sowie weiteren Jugendgruppen an der „nachtfrequenz 16 – Nacht der Jugendkultur“ am 24.09.2016. Geplant ist eine Altenberger Festivalnacht auf dem MFP (nahe Gooiker Halle). Gefördert vom Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW und Landesvereinigung Kulturelle Jugendarbeit NRW e.V..


Yesterday Kids - Fotoausstellung von Tim Hackemack
Termin: Fr. 23.09.16 · 19 Uhr · Eintritt frei · Vorabend der Nacht der Jugendkultur

77 Personen hat der Fotograf Tim Hackemack porträtiert. Punks, die alle die 40 überschritten haben, die Kinder haben, die schon alt genug sind, um die nächste kleine Revolution zu starten. Die Bilder zeigen Menschen mit Ecken und Kanten. Sie bestätigen und widerlegen zugleich den Mythos der Jugendkultur.

 

Give & Take - Flüchtlingsprojekt

Ein Kreativprojekt für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die als Asylanten oder Flüchtlinge nach Altenberge und in den Kreis Steinfurt kommen. Gestartet wurde im November 2015 mit den Modulen „Möbel bauen“ und „ Filzen für junge Mädchen und Frauen“. Weiter geht es im September. Projektpartner sind “Youth of Integration“. Gefördert vom Kulturfonds der Gemeinde Altenberge und vom LKD-NRW e.V..

Anfragen an Susanne Opp Scholzen unter 02505 / 937713 oder jukw@kulturwerkstatt-altenberge.de

Give & Take Projektvorschläge.pdf

 

Steinfurter Jazzworkshop 2016
Neue Kooperation

Jungen Geflüchteten, die ein Instrument beherrschen, wird aus dem Projekttopf Give & Take der Kulturwerkstatt Altenberge e.V. ein Zuschuss von 30% gewährt, ebenso jungen Teilnehmern des Steinfurter Jazzworkshops, die währenddessen als Paten fungieren. Leihinstrumente werden auf Wunsch vom KulturForumSteinfurt bereitgestellt.

Anfragen an Susanne Opp Scholzen unter 02505 / 937713 oder jukw@kulturwerkstatt-altenberge.de

 

Gespräche auf dem roten Sofa
In lockerer Folge interkulturelle Gespräche mit Menschen mit Migrationshintergrund auf unserem roten Sofa.
Sich Kennenlernen, Neues über andere Kulturen erfahren, Kulturen und Menschen sichtbar machen.

Anmeldungen ab sofort möglich: Susanne Opp Scholzen: 02505 / 937713 oder jukw@kulturwerkstatt-altenberge.de

 

Interkulturelle Kochwerkstatt – Dinner4You

Ein Projekt, das seit Sommer 2010 in Altenberge von den Vereinen Casa Nova e.V., Eine-Welt-Kreis, Kulturwerkstatt Altenberge e.V. und dem DRKFamilienzentrum Pusteblume in Zusammenarbeit mit Klaus Uhlenbrock durchgeführt wird und für das Landrat Kubendorff die Schirmherrschaft übernommen hat.
Menschen unterschiedlichster Nationalitäten stellen ihre landestypischen Gerichte vor und das gemeinsame Kochen wird filmisch begleitet. Kurzfilme sowie Rezepte finden Sie auf der Homepage dinner4you.eu.
Zu jeder Kochwerkstatt sind insbesondere Jugendliche eingeladen. Bisher wurde brasilianisch,
türkisch, nigerianisch, asiatisch, polnisch, libanesisch-syrisch, französisch, nepalesisch und albanisch gekocht und gegessen..
Termin bitte der Tagespresse oder der Homepage entnehmen.

 

Herbstsause

In den Herbstferien wird es wieder eine Kreative-Klima-Werkstatt (Mo 10.10.- Mi 12.10.2016).
Der Extraflyer liegt ab September aus.
Anmeldung ist am Dienstag, 27.09.16 in der Kulturwerkstatt Altenberge e.V. und unter info@kulturwerkstatt-altenberge.de möglich

 

Kulturrucksack NRW im Kreis Steinfurt
Für die Teilhabe aller Kinder und Jugendlichen an Kunst und Kultur

Altenberge ist an dem landesweiten Projekt „Kulturrucksack NRW“ beteiligt. „Connected – der Kreis ist rund“ führt Jugendliche im Alter von 10 bis 14 Jahren in den Kommunen des Kreises Steinfurt in die Welt der Kunst
und Kultur ein. Für die Gemeinde Altenberge ist die Kulturwerkstatt
Altenberge e.V. mit seinem Künstlerteam Kooperationspartner – wir freuen uns darüber!

Connected: Der Kreis ist rund! -
Das Künstler-Team der Kulturwerkstatt Altenberge e.V. bietet Angebote für Kinder und Jugendliche in diversen Kreativwerkstätten: Licht-Graffiti, Installationen, Impro-Theater, Foto-Collagen, Steinbildhauerei, Modellieren, Acrylmalerei, Icons zeichnen, Schmuck gestalten, WollART und… und… KünstlerInnen des Teams der Kulturwerkstatt Altenberge e.V. begleiten die Jugendlichen bei der Themen- und Materialwahl und ermöglichen die Umsetzung.
Anmeldung und Info bei Susanne Opp Scholzen, Leiterin Jugendkreativwerkstatt in der Kulturwerkstatt
Altenberge e.V. info@kulturwerkstatt-altenberge.de oder 02505/937713.

Das Kulturrucksack-Angebot der Kulturwerkstatt Altenberge e.V. wird umgesetzt in enger Kooperation mit der Kulturbeauftragten der Gemeinde Altenberge Franziska Mahlmann 02505/8220, die das Projekt innerhalb der Gemeinde koordiniert.

Kulturrucksack Programm 2017

Workshop 17.09. + 01.10.16 Flyer
Kulturrucksack Programm 2016
Workshop Flyer 2016

Neues Kulturrucksack Programm 09.2015
Programm-Flyer 2015



 

Grenz-Welten zwischen Kunst und Hirnforschung - Neue Vortragsreihe

Die neue Vortragsreihe lotet Übereinstimmungen von künstlerischer und wissenschaftlicher Behandlung verschiedener Aspekte des menschlichen Geistes aus und stellt einen Brückenschlag zwischen den beiden gegensätzlichen Gebieten her. Weitere Themen in Planung: Wahn & Wirklichkeit; Sein & Schein.
Anmeldungen bei Susanne Opp Scholzen: 02505 / 937713 oder jukw@kulturwerkstatt-altenberge.de

Vortrag - Mein kreatives Gehirn
Prof. Dr. Ulrich Mußhoff, WWU Münster
Termin: Mi. 18.01.17 · 20 Uhr · Eintritt:6 €


Ferienprogramm für Altenberge: Sommersause & Herbstsause

Wie auch in den vergangenen Jahren wird sich die Kulturwerkstatt Altenberge e.V. mit zahlreichen Kreativangeboten an den Ferienprogrammen des Lokalen Bündnisses für Familien beteiligen.

Bitte Extra-Flyer beachten.
Info in der Kulturwerkstatt Altenberge e.V. und unter info@kulturwerkstatt-altenberge.de möglich.

Wir gratulieren dem Lokalen Bündnis für Familien in Altenberge zur Auszeichnung "Bündnis des Monats". Die Kulturwerkstatt & Jugendkreativwerkstatt sind seit Jahren Kooperationspartner.

 

Showtime – für kulturelle Bildung

Mit Spaß dabei und kennenlernen, was die Kulturwerkstatt zu bieten hat! Unterschiedliche Künstler stellen vor:
Bewegung & Tanz, Street Art, Modellieren, Zeichnen geometrischer Formen, Literatur, Malen mit Acryl, Aquarellieren, Papier falten, knüllen, formen… Märchenhüte….
Anmeldungen + Info: Susanne Opp Scholzen: 02505 / 937713 oder jukw@kulturwerkstatt-altenberge.de

 

Bisherige Projekte

Perlen zum Glänzen bringen –
Tanzworkshop für Menschen mit und ohne Handicaps

Ein Projekt, das in Ihren Einrichtungen stattfinden kann!
Der Tanzworkshop wird durchgeführt von einer erfahrenen Tanzpädagogin, die mit kreativer Flexibilität die Gruppe in tänzerisch ausdrucksstarke und frei zu entwickelnde Tanz- und Bewegungselemente einführen wird. Rhythmusinstrumente und farbenfrohe Requisiten werden „Perlen zum Glänzen bringen“.
Anmeldungen ab sofort möglich: Susanne Opp Scholzen: 02505 / 937713 oder jukw@kulturwerkstatt-altenberge.de

 

Kultur Gut Stärken

Wieder dabei!
Im Rahmen der bundesweiten Aktionstage Kultur Gut Stärken 2016 beteiligt sich die Kulturwerkstatt Altenberge mit dem Kamingespräch am Donnerstag, den 12.05.2016 um 20.00 Uhr mit einer Disskusion zum Thema FreiheitModeration: Jonas Dessouky.

 

Spielzeit Münsterland 2015

Vom 16.11. bis 22.11.2015 gastiert die Spielzeit Münsterland erneut in der Kulturwerkstatt Altenberge und bietet täglich Kindertheatervorführungen für Kitas und Grundschulklassen an. Kooperationspartner ist neben der Jugendkreativwerkstatt auch der Hexenbesen. Wir freuen uns, für den Kreis Steinfurt in Altenberge Austragungsort zu sein! Und begrüßen das Figurentheater Hille Puppille, das Theater Tritop und das
Theater Don Kidschote – allesamt Theater aus unserer Region.

 

Theaterzauber

Am 11. + 12.12.2014 bietet das Theater Don Kidschote aus Münster das Theaterstück "William Goldtaler der Zweite" - Ein Weihnachtsmärchen nach Charles Dickens.

Alle Grundschüler Altenberges werden zu Gast in der Kulturwerkstatt Altenberge e.V. sein.

Der Hexenbesen ist Kooperationspartner und freut sich darauf!


Spielzeit Münsterland 2013
Kindertheatertage im Münsterland!

Vom 19.11. bis 24.11.2013 gastiert die Spielzeit Münsterland 2013 in der Kulturwerkstatt Altenberge und bietet täglich ein oder zwei Kindertheatervorführungen für Kitas und Grundschulklassen an. Kooperationspartner ist neben der Jugendkreativwerkstatt auch der Hexenbesen. Wir freuen uns, für den Kreis Steinfurt in Altenberge der einzige Austragungsort zu sein! Und begrüßen das Figurentheater Hille Puppille aus Dülmen, das Theater Die Da aus Telgte, das Muziektheater Rood Verlangen aus Enschede (NL) und das Theater Don Kidschote aus Münster.
Gefördert durch das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.
Presseartikel


Kreative-Klima-Werkstatt:Herbst - Ferienprogramm für Altenberge

In den Herbstferien gibt es wieder eine Kreative-Klima-Werkstatt statt finden (Mo 05.10.- Do 08.10.2015).
Der Extraflyer liegt ab September aus und die Anmeldung ist am 22.09.2015 in der Kulturwerkstatt
Altenberge e.V. und unter info@kulturwerkstatt-altenberge.de möglich.

Das Herbstferienangebot Kreative-Klima-Werkstatt von Montag 28.10. bis Mittwoch 30.10.2013 bietet etliche Angebote rund ums Thema Klimaschutz. Näheres entnehmen Sie bitte dem Extraflyer Ende September 2013.
Anmeldung: Montag 07.10.2013 10.00 -12.00 Uhr Kulturwerkstatt Altenberge e.V.

 

Internationales Ferienprogramm Energy Camp 2013 – Kreis Steinfurt

Die Kulturwerkstatt Altenberge e.V. beteiligt sich an der vom Kreisjugendamt Steinfurt initiierten internationalen Ferienbegegnung mit zahlreichen künstlerischen und kreativen Angeboten.
Näheres entnehmen Sie bitte dem Extraflyer!


Kultur Gut Stärken

Im Mittelpunkt der bundesweiten Aktionstage steht 2013 die "Kulturelle Bildung". Mit einem Tag der Kulturellen Bildung Showtime (So 26.05.2013) beteiligt sich die Jugendkreativwerkstatt in der Kulturwerkstatt Altenberge e.V. an Kultur Gut Stärken und zeigt ein Teil ihres Spektrums kultureller Bildung: Malerei, Drucktechnik, Modellieren, Film, Filzen, Ton, Installationen, Zeichnen, Marionettenbau und Theater.

 

Blaue Elefanten Part 2 -
Projekt zur Förderung der Kreativität von Kindern und Jugendlichen

Das Projekt Blaue Elefanten Part 2 richtet sich an Schulen, freie und kirchliche Jugendgruppen im Kreis Steinfurt. Kinder und Jugendliche haben die Möglichkeit, in den Werkstatträumen der Kulturwerkstatt Altenberge e.V. mit KünstlerInnen an das kreative Tun herangeführt zu werden und sich phantasievoll und farbenfroh im Umgang mit Modelliermassen, Druck, Farben, Holz, Ton, Woll- und Stoffelementen kreativ zu erproben. Aufgegriffen wird das Leitthema des Projektes, das phantasievoll in alle künstlerischen Richtungen kreativ variiert werden darf: Blaue Elefanten.
Da sich für dieses Projekt namhafte Firmen aus der Region finanziell engagieren, ist die Teilnahme bis auf einen geringen Eigenanteil kostenfrei.

Blaue Elefanten Part 2 und Kalangala e.V.- Kreativität trifft soziale Unterstützung. Ein Teil der Elefanten, die die Kinder erstellen, werden gegen Spende veräußert und der Erlös kommt u.a. der Initiative Kalangala e.V. zugute, die ein Waisenhaus in Uganda unterstützt.

Ihre Ansprechpartner sind Susanne Opp Scholzen (Projektleitung) und Paul Winz (Künstlerischer Leiter).
Anmeldungen ab sofort möglich: Susanne Opp Scholzen:
02505 / 937713 oder jukw@kulturwerkstatt-altenberge.de

pdfBlaue Elefanten Ankündigung Part 2.pdf

 

Blaue Elefanten Part 2- Kreativer Vortrag über das kreative Gehirn
Das kreative Gehirn

Anmerkungen zur Kreativität aus der Sicht der Hirnforschung
von Prof. Dr. Ulrich Mußhoff, Universität Münster

Was ist eigentlich Kreativität? Wie können wir sie fördern? Ist Kreativität angeboren? Sind intelligente Menschen besonders kreativ? Warum sind Kinder so kreativ? Können Kindergärten und Schulen die Kreativität fördern?
Diese und weitere Fragen sind Themen des Vortrags, der sich besonders an Berufstätige im Bildungsbereich richtet. In dem Vortrag werden Bedingungen, Fakten und Fiktionen zur Kreativität vorgestellt. Betrachtet wird das weite Feld der Kreativität dabei vorrangig aus der Sicht der aktuellen Hirnforschung.

Eintritt: 4 €
Für Partner des Projektes Blaue Elefanten ist die Teilnahme frei
Ort: Kulturwerkstatt Altenberge e.V.
Anmeldung: 02505/937713 oder jukw@kulturwerkstatt-altenberge.de

 

Blaue Elefanten -
Projekt zur Förderung der Kreativität von Kindern im Vorschulalter

Zu Beginn des Jahres 2012 startet das Projekt Blaue Elefanten, das sich an Kindertagesstätten im Kreis Steinfurt richtet. Kinder im Vorschulalter haben auf Initiative der Kulturwerkstatt Altenberge e.V. und der Jugendkreativwerkstatt in der Kulturwerkstatt Altenberge e.V. die Möglichkeit, in den Werkstatträumen der Kulturwerkstatt mit Künstlerinnen und Künstlern an das kreative Tun herangeführt zu werden und sich phantasievoll und farbenfroh im Umgang mit Modelliermassen, Druck, Farben, Holz, Ton, Woll- und Stoffelementen kreativ zu erproben.
Da sich für dieses Projekt namhafte Firmen aus der Region finanziell engagieren, ist die Teilnahme der Kindertagesstätten bis auf einen geringen Eigenanteil kostenfrei. Aufgegriffen wird das Leitthema des Projektes, das phantasievoll in alle künstlerischen Richtungen kreativ variiert werden darf: Blaue Elefanten.

Anmeldung: 02505-937713 oder jugendkreativwerkstatt@yahoo.de

pdfEinladung zur Ausstellung "Blaue Elefanten".pdf

Bildgalerie vom Projekt "Blaue Elefanten"

 

Gespräche auf dem roten Sofa - Generationenprojekt für Altenberge

Ein Generationenprojekt für Altenberge zwischen Enkeln und Großeltern, Kindern und Eltern: Menschen unterschiedlicher Generationen werden auf dem roten Sofa zusammengeführt und ihre Fragen an den jeweiligen
Partner einer anderen Generation per Foto oder Film als Zeitdokument festgehalten: Was war früher und wie ist es heute? Grundfragen nach "Früher und heute" können durch Malerei, Modellieren oder mit Installationen gestaltet werden.

Das Projekt wird gefördert durch die Gelsenwasser AG und ist bis auf einen geringen Antei kostenfrei.
Die Teilnahme von Schulklassen und Jugendgruppen ist möglich.
Start Februar 2013
Anmeldung bei Susanne Opp Scholzen Tel. 937713 oder unter jukw@kulturwerkstatt-altenberge.de

Kreativität bewegt – bewegte Kreativität!

Ein Projekt der Kulturwerkstatt Altenberge e.V. und der Jugendkreativwerkstatt in der Kulturwerkstatt Altenberge zur Förderung der Kreativität von Kindern und Jugendlichen

Kreativität bewegt – bewegte Kreativität! heißt: Künstlerinnen und Künstler gestalten kreativ mit Kindern und Jugendlichen im Alter von 6 bis 21 Jahren Objekte, Bilder und Collagen. Je nach Projektidee sind Bildnerisches Gestalten, Malerei, Druckgrafik, Holz-, Papiermodelliermasse, Filz- oder Tonarbeiten sowie geschweißte Stahlobjekte oder Graffiti und Street Art möglich.

Kreativität bewegt – bewegte Kreativität! zeigt wie bewegend Kunst und Kreativität im emotionalen Sinne sein können und wie bewegliche Kunst entstehen kann. Was bewegt Kunst in mir? Was kann ich mit Kreativität bewegen? Welche Themen meines Alltags bewegen mich?

Idee und Ziel: Es entstehen farbenprächtige, große und kleine, sich bewegende Objekte, Bilder und Collagen aus unterschiedlichsten Werkstoffen, erarbeitet durch vielfältige kreativ-künstlerische Praktiken. Bilder und Objekte können zu beweglichen Großobjekten montiert werden. Das Einzelne geht dabei im Ganzen auf, ohne seine Individualität zu verlieren.

Kreativität bewegt – bewegte Kreativität! findet in den Werkstatträumen der Kulturwerkstatt Altenberge e.V. statt, in selteneren Fällen begeben sich die Künstler auch in die Einrichtungen, sozusagen als "Jugendkunstschule bewegt".
Jeder Gruppe stehen 4 Termine à 2 Stunden zur Verfügung, in denen sie mit den Künstlerinnen und Künstlern die Idee gemeinsam entwickeln und kreativ umsetzen.

Kreativität bewegt – bewegte Kreativität! ist im September 2011 gestartet und findet seinen Abschluss in einer Ausstellung aller Objekte im

Kreishaus in Steinfurt am 30.01.2012 um 17.00 Uhr.
Eröffnung durch den Landrat Thomas Kubendorff

Partner dieses Projektes sind Schulen, OGS-Gruppen, kirchliche und freie Jugendgruppen aus dem Kreis Steinfurt: Altenberge (6), Borghorst (4), Steinfurt (3), Nordwalde (2), Emsdetten (1), Saerbeck(1). Im Sinne der Inklusion ist auch die St. Elisabethschule Steinfurt beteiligt.

Insgesamt nehmen zurzeit 200 Kinder und Jugendliche an dem Projekt Kreativität bewegt – bewegte Kreativität! teil.
Die begleitenden Künstler sind Thomas Fornfeist, Lielo Gummersbach, Wilko Korntheuer, Monir Nikouzinat, Gina Rohrsen, Christine Westenberger und Paul Winz.

Die Teilnahme ist bis auf einen geringen Eigenanteil kostenfrei, da das Projekt gefördert wird vom LWL-Landesjugendamt und der Gesellschaft zur Förderung gemeinnütziger Zwecke im Kreis Steinfurt mbH.

Ansprechpartner: Susanne Opp Scholzen (Projektleiterin) · Paul Winz (Künstlerischer Leiter)

Kontakt unter 02505-937713 oder jukw@kulturwerkstatt-altenberge.de

Initiiert durch Kulturwerkstatt Altenberge e.V. und Jugendkreativwerkstatt in der Kulturwerkstatt Altenberge e.V., Bahnhofstrasse 44, 48341 Altenberge.

pdfEinladung zur Ausstellungseröffnung "Kreativität bewegt - bewegte Kreativität!".pdf

pdfAbschlussbericht "Kreativität bewegt - bewegte Kreativität!".pdf

Bildgalerie vom Projekt "Kreativität bewegt - bewegte Kreativität!"

 

Kinderwelt und Phantasie
Kinderwelt und Phantasie ist ein Projekt der Kulturwerkstatt Altenberge und der Jugendkreativwerkstatt in der Kulturwerkstatt Altenberge e.V., das in den Monaten Mai und Juni in den Räumlichkeiten der Kulturwerkstatt Altenberge e.V. an der Bahnhofstr. 44 durchgeführt und von der Kulturstiftung der Kreissparkasse Steinfurt gefördert worden ist.

Neben den vielfältigen Einzelveranstaltungen der Kulturwerkstatt Altenberge e.V. arbeitet die Jugendkreativwerkstatt sehr aktiv im Rahmen der kulturellen Bildung und frühkindlichen Förderung. Dazu gehört das erfolgreiche Projekt Kinderwelt und Phantasie, das für Altenberge und darüberhinaus kreisweit angeboten und von der Kulturstiftung der Kreissparkasse Steinfurt für zehn Kindertagesstätten des Kreises Steinfurt gefördert worden ist.

Sieben KünstlerInnen (Thomas Fornfeist, Lielo Gummersbach, Wilko Korntheuer, Monir Nikouzinat Monfared, Gina Rohrsen, Christine Westenberger, Paul Winz) begleiten dabei die Kinder in ihren kreativen und künstlerischen Aktionen. Insgesamt haben in den Monaten Mai und Juni 180 Kinder jeweils drei bis vier Termine in der Kulturwerkstatt Altenberge e.V. wahrgenommen.

Die bisherigen Rückmeldungen sind überaus positiv: die Kinder, die Erzieherinnen und die begleitenden Eltern sind sehr angetan und inspiriert von den Tätigkeiten in den Kursen. Sie kommen per Zug, Auto und Bus zur Kulturwerkstatt und finden diesen Ausflug in das Kreativland in Altenberge einfach nur “toll“.

Am Montag, den 11.07.2011 um 17.00 Uhr wird die Ausstellung des Projektes Kinderwelt und Phantasie im Kommunikationszentrum der Kreissparkasse Steinfurt in Steinfurt, Bahnhofstrasse 2 durch Herrn Heinz-Bernd Buss, Vorstand der Kreissparkasse Steinfurt und in Anwesenheit der Künstler und Künstlerinnen sowie der Projektleiterin Susanne Opp Scholzen und des Künstlerischen Leiters Paul Winz eröffnet.
Es werden viele Kinder, Eltern und Erzieherinnen erwartet, alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Bildgalerie Kinderwelt und Phantasie

Reisezeit – Zeitreise
Gestartet ist das generationsübergreifende Kreativprojekt Reisezeit – Zeitreise, an dem die DRK- Kindertagesstätten Pusteblume und Fifikus, die Borndalschule und Johannesschule sowie die Senioreneinrichtungen Edith-Stein-Haus und St. Johanneshaus, der Hexenbesen und die Messdiener Hansell mit der Kulturwerkstatt Altenberge e.V. gemeinsam kreativ gestalten. Mittlerweile haben sich 200 Menschen zu diesem Projekt angemeldet.
In den verschiedenen Kindergarten- und Grundschulgruppen wird mit den Künstlerinnen und Künstlern Monir Nikouzinat Monfared, Gina Rohrsen, Christine Westenberger und Paul Winz kreativ an dem Thema Reisezeit, d.h. Urlaub, Ferien, freie Tage gearbeitet. Je nach Vorliebe entstehen Bilder, Objekte, Collagen, die sich inhaltlich mit dem Thema Reisezeit beschäftigen.
Die Zeitreise kommt in den Senioreneinrichtungen hinzu, wenn das „Sich Erinnern“ angesprochen wird: Gab es früher Urlaub? Wie wurden Ferien früher gestaltet?
In generationsübergreifenden Gruppen entstehen Bilder, Objekte und Gesamt-collagen, sich mit dem Thema Reisezeit-Zeitreise beschäftigen.
Im Erzählcafe berichten Ältere den Jüngeren über ihre Erlebnisse und Erinnerungen. So entsteht ein Dialog zwischen den Generationen. Abschließend gibt es im Frühjahr 2011 eine Ausstellung der entstandenen Objekte, Bilder und Collagen. Die Teilnahme ist kostenfrei, da es gefördert wird von der Gelsenwasser AG.

Bildgalerie Reisezeit - Zeitreise


Hundeskulpturen & Co
Vater- und Kind Projekt: Familienzentrum Pusteblume und Kulturwerkstatt
Angeregt durch das Projekt „Skulpturen in Altenberge: Jung & Alt - Generationen im Dialog“, bietet das Familienzentrum Pusteblume in Kooperation mit der Kulturwerkstatt Altenberge e.V. ein spezielles Projekt für Väter und Kinder an, das an drei Samstagen stattfindet.
Väter oder Patchwork-Väter, die Lust am kreativen Gestalten mit ihren Kindern haben, können unter Anleitung von Paul Winz Objekte aus Holz, Pappmachee, Kleister und Draht schaffen, sie bunt bemalen, eigenwillig gestalten und die Hundeskulptur, den Wetterhahn oder Gartenzwerg natürlich mit nach Hause nehmen.

Termine: 30.10. / 13.11. / 20.11.2010 10.00 bis 12.00 Uhr
Ort: Kulturwerkstatt Altenberge e.V. , Bahnhofstr. 44
Teilnahme: 9 € pro Familie für 3 Termine
Anmeldung: DRK Familienzentrum Pusteblume (3820)


Skulpturen in Altenberge:
Jung & Alt – Generationen im Dialog –

Dorfgespräch
Mit sehr großem Zuspruch der Altenberger Bevölkerung wurde am Sonntag, dem 28.2.2010 im Lindenhof am Marktplatz die Ausstellung des Projektes „Skulpturen in Altenberge: Generationen im Dialog“ eröffnet. Sichtlich beeindruckt von der großen Resonanz bei der Ausstellungseröffnung nahmen neben Interessierten und Teilnehmern auch zahlreiche Politiker an der Eröffnung teil.
Frau Dr. Angelica Schwall-Düren und Herr Karl Schiewerling als Bundestagsabgeordnete sowie Frau Hannelore Brüning als Mitglied des Landtages nahmen die Botschaft der Veranstaltung mit, dass man mit dem Angebot von kultureller Bildung tatsächlich viele Bürger erreichen kann, wenn Herzblut, Sorgfalt und Know-How zusammentreffen.
Ohne Zweifel sind die neun Künstlerinnen und Künstler (Gudrun Börger Terdues, Thomas Fornfeist, Lielo Gummersbach, Annette Hinricher, Wilko Korntheuer, Monir Nikouzinat Monfared, Gina Rohrsen, Christine Westenberger und Paul Winz), die über 7 Monate hinweg mit Menschen aller Altersgruppen zusammengearbeitet und Skulpturen erstellt haben, ein großes Wagnis eingegangen. Sie haben Dinge in den Projektgruppen entstehen lassen, die nicht nur ihre eigene Handschrift tragen, sondern sich als Künstler darauf eingelassen, einen Prozess zu begleiten, dessen Ende offen war.
Zur großen Freude aller, haben sich 600 Menschen im Alter von 2 – 92 in den Monaten August 2009 bis Februar 2010 an dem Projekt beteiligt, das initiiert und durchgeführt wurde von der Kulturwerkstatt Altenberge e.V. .
In seiner Begrüßung betonte Herr Bürgermeister Paus die tragende Rolle, die die Kulturwerkstatt Altenberge e.V. in den letzten Jahren bei der Entwicklung der „Kommunalen Gesamtkonzepte für kulturelle Bildung“ gespielt hat. 2007 und 2009 hat die Gemeinde Altenberge dafür jeweils Preise und Preisgelder der Landesregierung NRW erhalten. Der Nachweis, dass kulturelle Bildung in alle Bevölkerungsgruppen transportiert werden kann, erbringt das Skulpturenprojekt. Über alle Altersgrenzen hinweg sind in der Gemeinde Dialog und kreatives Gemeinschaftsgefühl entstanden.
Sowohl Herr Bürgermeister Jochen Paus als auch die Kulturbeauftragte der Gemeinde Altenberge, Frau Susanne Opp Scholzen, die das Projekt vonseiten der Gemeinde koordiniert und betreut hat, bedankten sich bei den Förderern des Projektes (LWL-Landesjugendamt „Pakt mit der Jugend“, Kulturstiftung der Kreissparkasse, Filiale Altenberge der Kreissparkasse, Kreis Steinfurt und Kulturfonds der Gemeinde Altenberge), die ermöglicht haben, dass die Teilnahme kostenfrei war.
Frau Opp Scholzen machte noch einmal darauf aufmerksam, dass die Kulturwerkstatt Altenberge e.V. eine von zwei Jugendkunstschulen des Kreises Steinfurt sei und mit diesem Projekt eine originäre Aufgabe erfüllt habe. Das Experiment sei gelungen, großer Dank an die beteiligten Künstlerinnen und Künstler, ein persönlicher Dank an den künstlerischen Leiter Paul Winz, der für alle künstlerischen Fragestellungen eine Lösung hätte anbieten können, wurde ausgesprochen.
Der größte Dank ging an alle, die sich bereiterklärt hatten, sich an dem Projekt zu beteiligen, nur so ist dieser große Erfolg zustande gekommen.
In seinem Grußwort dankte der Landrat Thomas Kubendorff allen Beteiligten. Sichtlich beeindruckt äußerte er die Frage, ob dieses Projekt nicht ein Fall für das Buch der Rekorde sei.
Paul Winz von der Kulturwerkstatt Altenberge e.V. sprach als künstlerischer Leiter des Projektes im Namen aller Künstlerinnen und Künstler von der großen Bedeutung, die das kreative Basisarbeiten für Menschen aller Generationen hat. Mut zu machen und die Erfahrung zu vermitteln, „ich kann das doch“, hätten im Focus des Arbeitens mit den Menschen gestanden.

Bei den anschließenden Rundgängen, an denen sich mehrere hundert Menschen beteiligten, wurde die Vielzahl der farbenprächtigen Objekte bestaunt und bei einem abschließenden Glas Sekt im Rathaus gab es nur zufriedene Gesichter und die einhellige Meinung, dieses außergewöhnliche, generationsübergreifende Projekt habe das Miteinander in der Gemeinde Altenberge gefördert.
Was kommt als Nächstes, tauchte auch bei den hochzufriedenen Förderern des Projektes als Frage auf, und wird sicher nicht lange unbeantwortet bleiben.

Geführte Rundgänge finden in den drei Wochen der Ausstellung jeweils donnerstags
(4.3./ 11.3./ 18.3.) ab 17.00 Uhr ab Rathaus und nach Absprache statt. Anmeldungen dazu bitte bei der Kulturbeauftragten Susanne Opp Scholzen unter 02505/8220 vornehmen.

Der Film zur Ausstellung „Skulpturen in Altenberge:
Jung & Alt – Generationen im Dialog“

Wer die bunten, phantasievollen Objekte Revue passieren lassen möchte, kann den soeben fertiggestellten Film von Klaus Uhlenbrock und Rüdiger Schulz betrachten.
Internet: creativ-film-art.de/skulpturen.html


Nana

Konzipiert wurde das Projekt von der Kulturwerkstatt Altenberge e.V. im Herbst 2008 und es konnten zwanzig weitere Institutionen und Vereine der Gemeinde Altenberge zur Teilnahme gewonnen werden.
„Skulpturen in Altenberge: Jung & Alt – Generationen im Dialog“ bedeutet, dass Künstlerinnen und Künstler in den
Räumen der Kulturwerkstatt Altenberge e.V. oder in den jeweiligen Einrichtungen mit Bürgerinnen und Bürgern jeden Alters, mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und Senioren, gemeinsam Skulpturen erarbeitet haben. Als Abschluss des Projektes werden diese Skulpturen im öffentlichen Raum am 28. Februar 2010 als Gesamtausstellung präsentiert.
Jeder Verein, jede Gruppe, jede Einzelperson konnte sich an diesem generationsumspannenden Projekt beteiligen und aus über 20 Projektvorschlägen der neun beteiligten Künstlerinnen und Künstler eine Projektidee auswählen. Es war aber auch jederzeit möglich, eigene Vorstellungen in das Projekt mit einzubringen. Die letzten Projektgruppen werden im Januar stattfinden.
Die Beteiligung an diesem Projekt ist kostenfrei, da es gefördert wird vom LWL-Landesjugendamt („Pakt mit der Jugend“), der Kulturstiftung der Kreissparkasse Steinfurt, der Kreissparkasse Steinfurt, Filiale Altenberge und aus Mitteln
des Kulturfonds der Gemeinde Altenberge. Mittlerweile wird das Projekt der Kulturwerkstatt Altenberge e.V. in der Gemeinde Altenberge so gut angenommen, dass in 30 Gruppen über 500 Menschen beteiligt sind und mit den neun beteiligten Künstlerinnen und Künstlern an den ver-
schiedensten Skulpturen arbeiten.
Als Künstler beteiligt sind: Gudrun Börger Terdues, Thomas Fornfeist, Lilo Gummersbach, Annette Hinricher, Wilko
Korntheuer, Monir Nikouzinat Monfared, Gina Rohrsen, Christine Westenberger, Paul Winz.
Es freut uns besonders, dass die drei Schulen, alle Kindergärten, die Seniorenheime und beide Kirchen sowie viele Vereine und Einzelpersonen involviert sind und uns ein wirklich generationsumspannendes Projekt gelungen ist, das am 28. Februar um 11.30 Uhr im Rathaus mit Eröffnung der Skulpturenausstellung seinen Abschluss findet.
Kommen Sie mit Ihren Freunden und schauen sich an, wie kreativ die Altenbergerinnen und Altenberger sind!

Bildgalerie
Presseberichte

Seit den Monaten August bis Dezember 2009 wird das Skulpturenprojekt “Jung & Alt: Generationen im Dialog“ in Altenberge durchgeführt.

Ausgehend von dem Antrag der Kulturwerkstatt Altenberge e.V., der im Herbst 2008 an das LWL-Landesjugendamt gestellt wurde, konnten im Verlauf des letzten halben Jahres 20 Vereine und Institutionen gewonnen werden, die sich an diesem generationsübergreifenden Projekt beteiligen möchten.

„Skulpturen in Altenberge: Jung & Alt – Generationen im Dialog“ bedeutet, dass Künstlerinnen und Künstler in den Räumen der Kulturwerkstatt Altenberge e.V. oder in den jeweiligen Einrichtungen mit Bürgerinnen und Bürgern jeden Alters, also mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und Senioren gemeinsam Skulpturen erarbeiten werden. Als Abschluss des Projektes werden diese Skulpturen im öffentlichen Raum als Gesamtausstellung präsentiert. Jeder Verein, jede Gruppe, jede Einzelperson kann sich an diesem generationsumspannenden Projekt beteiligen. Mittlerweile liegen 20 Projektvorschläge der 10 beteiligten Künstlerinnen und Künstler vor. Es ist aber auch jederzeit möglich, eigene Vorstellungen in das Projekt mit einzubringen. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Die Beteiligung an diesem Projekt ist kostenfrei, da es gefördert wird vom LWL-Landesjugendamt, der Kreissparkasse Steinfurt, Filiale Altenberge und aus Mitteln des Kulturfonds der Gemeinde Altenberge.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die Kulturwerkstatt Altenberge e.V. Paul Winz, Tel: 0171 / 3204798
oder für Koordinierungsfragen an die Gemeinde Altenberge Susanne Opp Scholzen, Tel: 8220.


Offene Angebote, zu denen Sie sich anmelden können (Tel. 8220)

Hexenbesen – Kids gestalten Skulpturen! mit Paul Winz (ausgebucht)
3 x freitags 2.10./ 23.10./ 30.10.2009 jeweils 15.30 bis 17.00 Uhr

Frech und bunt: Nanas mit Gina Rohrsen
3 x mittwochs 7.10./ 28.10./ 4.11.2009 jeweils 19.30 bis 22.00 Uhr

Willst Du mit mir gehen? – Moderne Frauenskulpturen (kfd und andere) mit Christine Westenberger
Fr 30.10/ 6.11 2009 jeweils 10.00 bis 12.00 Uhr
Sa 14.11.2009 14.30 – 16.30 Uhr und Do 19.11./ 26.11.2009 20.00 – 22.00 Uhr

Filz Stalagtiten mit Lielo Gummersbach
Samstag 31.10.2009 14.00 bis 17.00 Uhr

Symbolisches Sportabzeichen mit Paul Winz
4 x donnerstags 6.11./ 12.11./ 19.11./ 26.11.2009 jeweils 18.00 bis 20.00 Uhr

Casa Novas bauen 
Do 14.1./ 21.1./ 28.1.(?)2010 von 19.00 bis 21.00 Uhr
Künstler: Paul Winz

Hexenbesenkids gestalten... zum Thema Karneval
Fr 29.1./ 5.2./ 12.2.2010 von 15.30 bis 17.00 Uhr
Künstler Paul Winz

Der Ort ist jeweils die Kulturwerkstatt Altenberge e.V., Bahnhofstr. 44

Außenprojekte:

Brücke der Begegnung - Metallarbeiten und –schweißen (für alle ab 16) mit Patrick Ernst
Samstag 14.11.2009 14.00 bis 17.00 Uhr (weitere Termine nach Vereinbarung)
Außenprojekt auf dem Hof Westenfeld

Verwurzelung – ein Großeltern-Enkel oder Eltern-Kind - Projekt mit Gudrun Börger Terdues
Fr 20.11./ 27.11.2009 jeweils 15.00 bis 18.00 Uhr
Außenprojekt auf dem Hof Hohenhorst 2

Frau am Brunnen
Fr. 15.1.2010 von 19.00 bis 22.00 Uhr
Sa 16.1.2010 von 14.30 bis 18.30 Uhr
Ort: ehemals Tea & More, Bergstr.
Künstlerin: Annette Hinricher

Orientalisches Sitzobjekt II
DI 12.1./ 19.1./ 26.1./ 2.2.(?) 2010 von 15.00 bis 17.00 Uhr
Ort: KoT Jugendheim
Künstlerin: Christine Westenberger


Auf der Bühne des Lebens
Generationenübergreifendes Projekt in Altenberge


„Auf der Bühne des Lebens“ wird betreut von der Theaterpädagogin Petra Siemer, die zeigen will, dass Theaterspielen Spaß machen kann und nicht an ein Alter gebunden ist. In jeder Lebensphase kann der Einblick in die Theaterarbeit und das darstellende Spiel eine Bereicherung sein. Eine generationenübergreifende Theatergruppe kann zusätzliche Sichtweisen und Perspektiven für jeden Einzelnen öffnen und die Senioren und Grundschulkinder inspirieren, sich in ihren Darstellungsweisen zu öffnen. Thematisch sollen kleine Alltagsbegebenheiten aus dem jeweiligen Leben von Senioren und Kindern bearbeitet werden. Bei jeder Probe werden Sprach- und Wahrnehmungsübungen ein fester Bestandteil sein, Textlernen ist nicht nötig.

Start: 20. Februar 2009, Freitags 17.00 – 18.30 Uhr
Anmeldung: Petra Siemer: 937460

„Theaterrequisiten – für die Bühne des Lebens“
begleitet die Theatergruppe und wird betreut von dem Künstler Paul Winz, der handwerklich-künstlerisch Gestaltetes mit Junioren und Senioren erstellen will. Dafür werden unterschiedliche Materialien wie Draht, Pappmaché, Kleisterpapier, Holz, Gewebe, Fundstücke und Farben eingesetzt. Sie werden für die Kulisse des Theaterstücks und verschiedene Spielsituationen geformt und gemalt. Die kreativ gestalteten Objekte wiederum können Ideengeber für Spielszenen sein und mit in das Theaterspielen integriert werden.

Start: 6. März 2009, Freitags 16.00 – 17.30
Einstieg jederzeit möglich
Teilnahme kostenfrei
Anmeldung: Paul Winz: 0171 / 3204796
Anmeldungen für die kostenfreien Projekte nimmt auch die Kulturbeauftragte der Gemeinde Altenberge
Susanne Opp Scholzen, Tel: 8220 entgegen.

Bildgalerie
Pressebericht

nach oben